Erstellt am 14.05.2019

Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung unterstützt den Einsatz von klima­schonenden und umweltfreundlichen thermischen Solarkollektoren und fördert mit dieser Aktion die Errichtung von Solaranlagen in privaten Haushalten. 

Fördergegenstand
Gefördert werden innovative solarthermische ­An­lagen, die eine solare Deckung von mindestens 70 % des ­Gesamtwärmebedarfs eines Ein- oder Zweifamilienwohnhauses erreichen. Die Förderaktion umfasst Neubauten, Bestandgebäude und Sanierungsprojekte. Neben der thermischen Solaranlage darf als Zusatzheizung keine Gas- oder Ölheizung eingesetzt werden. In Kombination mit der thermischen Solaranlage können auch Holzheizungen, Wärmepumpen oder Photovoltaik-Anlagen im Rahmen dieser Aktion gefördert werden.

Förderberatung
Vor der Einreichung des Förderansuchens muss ein verpflichtendes Beratungsgespräch durchgeführt werden.
Ansprechpartner:
AEE – Institut für Nachhaltige Technologien
DI Walter Becke, Tel.: 03112/5886–231
E-Mail: w.becke@aee.at, www.aee-intec.at

Fördereinreichung
Einreichung an: www.umweltfoerderung.at
Ende der Förderaktion: 28.02.2020

Alle wichtigen Informationen und Förderungskriterien finden Sie im Leitfaden und auf der Website des Klima- und Energiefonds: www.klimafonds.gv.at