Erstellt am 19.08.2019

Für den Bau Ihres Solarhauses erhalten Sie einer der höchsten Förderungen für Ein- und Zweifamilienhäuser

  • Die Förderung erhalten Sie in Form eines nicht rückzahlbaren Investitionszuschusses
  • Sie erhalten die Möglichkeit zur Diskussion von Verbesserungsvorschlägen und Optimierungen bereits in der Planungsphase mit einschlägigen Experten
  • Besonders innovative Projekte werden in das Begleitforschungsprogramm aufgenommen und mit einem erhöhtem Förderbetrag  für das Gesamtsystem unterstützt.
  • Die Förderaktion umfasst dabei Neubauten, Bestandsgebäude und Sanierungsprojekte
  • Diese Förderung erhalten Sie zusätzlich zu den Landes- und Gemeindeförderungen
  • Die Förderung für die Solarthermieanlage ist auf 12.000 Euro begrenzt. Für Projekte, welche für die Begleitforschung ausgewählt werden, erhöht sich die maximale Förderung für die Solarthermieanlage auf 17.000 Euro.

 
Förderkriterien

  • Gefördert werden die Gebäude die eine solare Deckung am Gesamtwärmebedarf von mind. 70% haben
  • Der Fördersatz wird nach dem Heizwärmebedarf (HWBRK) des Gebäudes bemessen.

 
Nähere Informationen darüber erhalten Sie bei:

  • Leitfaden Demoprojekt Solarhaus
  • Mag. Gernot Wörther, Klima und Energiefonds, gernot.woerther@klimafonds.at
  • DI Walter Becke, AEE-Institut für Nachhaltige Technologien, w.becke@aee.at
  • Kommunalkredit Public Consulting GmbH, umwelt@kommunalkredit.at
  • Peter Stockreiter, Netzwerk Solarhaus Österreich, 0664 126 1647, peter.stockreiter@solarhaus.co.at

 
Nutzen Sie die Chance für Ihr Solarhaus um diese einzigartige Förderung auszuschöpfen!!